DE
EN
    • 1990

    • |
    • 90 Min

    Die unendliche Geschichte 2: Auf der Suche nach Phantásien

    2.5 | 162

    Jonathan Brandis, Kenny Morrison, Clarissa Burt, John Wesley Shipp, Martin Umbach

    Kein Buch bleibt sich gleich, wenn man es zum zweiten Mal liest. Bastian, ein Junge mit zuwenig Selbstvertrauen, muss das selbst erfahren, als er sich wieder auf das Leseabenteuer mit "Die unendliche Geschichte" einlässt. Bastian taucht ein in das Buch und wird diesmal selbst von ihm nach Phantàsien getragen, dem Ort aller Geschichten und Träume, die die Menschen zum Leben so nötig haben. Doch das Reich der Phantasie, in dem die kindliche Kaiserin herrscht, wird von der Herren über die große Leere, der verführerischen Xayide, tödlich bedroht. Bastian das Menschenkind, und sein treuer Freund Atreju aus Phantàsien müssen viele gefährliche Abenteuer durchleben, bevor sie in letzter Sekunde Phantasien, und damit auch den Weitergang der "unendlichen Geschichte", retten können.

    • 2009

    • |
    • 107 Min

    Men in the City

    3.1 | 35

    Christian Ulmen, Nadja Uhl, Wotan Wilke Möhring, Maxim Mehmet, Jana Pallaske

    Fünf Prototypen des „starken Geschlechts“ auf der Suche nach der großen Liebe und ein wenig Glück in einer Zeit, in der Männer längst nicht mehr genau wissen, was es heißt, „ein Mann“ zu sein und was Frauen eigentlich von ihnen erwarten. Der sympathische Chaot Philip steht beruflich vor dem Aus, als ihm Gelegenheitsfreundin Nina eröffnet, dass er Vater wird. Seinem Freund Niklas dagegen, einem erfolgreichen Werber, scheint alles zu gelingen; Ehe und Eigenheim warten. Wenn da nicht diese Panik wäre, sich festzulegen ... Musikproduzent und Womanizer Jerome stellt sich diese Frage erst gar nicht – für ihn ist das Leben ein einziger Rausch. Nur der unglaublich betreuungsintensive Schlagerstar Bruce kann ihn aus der Fassung bringen. Während der verlassene U-Bahn-Führer Roland mit allen Mitteln um seine Ex-Frau Susanne kämpft, verzweifelt Günther fast an seiner Einsamkeit. Fünf Lebensentwürfe, die turbulent aufeinander prallen, fünf Wahrheiten, die berühren.

    • 1996

    • |
    • 109 Min

    Jenseits der Stille

    3.8 | 34

    Sylvie Testud, Tatjana Trieb, Howie Seago, Emmanuelle Laborit, Sibylle Canonica

    Lara lebt in zwei Welten: in der ihrer taubstummen Eltern und in ihrer eigenen, in der Geräusche etwas ganz Normales sind. Schon als Kind unterhält sie sich mit ihren Eltern in der Gebärdensprache. Doch dann entdeckt Lara als Teenager ihr Interesse für die Musik und beginnt, Klarinette zu spielen. Ihr Vater Martin interpretiert dies als Affront gegen seine Taubheit und distanziert sich immer mehr von seiner Tochter. Erst durch den überraschenden Tod seiner Frau findet er allmählich Verständnis für Lara - doch der Zwist hat schon zu lange gedauert...

    • 2014

    • |
    • 107 Min

    Stations of the Cross

    3.8 | 16

    Franziska Weisz, Lea van Acken, Birge Schade, Anna Brüggemann, Lucie Aron

    Maria ist 14 und wächst in einer Familie auf, die einer besonders strengen Richtung der katholischen Kirche angehört. Sie nimmt ihren Glauben sehr ernst und versucht, ihn im Alltag nach den Grundsätzen zu leben, die ihre Familie und der Pfarrer ihr vermitteln. Der radikale Unterschied zwischen den festen Regeln ihrer Familie, besonders ihrer rigiden Mutter, und ihrem weltlichen Leben als Schülerin setzt sie unter großen Druck. KREUZWEG ist die erneute Zusammenarbeit der „Brüggemann-Geschwister“ Dietrich und Anna (3 ZIMMER/KÜCHE/BAD, RENN WENN DU KANNST), der ein ungewöhnliches und spannendes Konzept zugrunde liegt: In 14 festen Einstellungen, den 14 Stationen des Kreuzweges entsprechend, wird die Geschichte eines Mädchens erzählt, das sein Leben ganz Jesus widmen möchte.

    • 2012

    • |
    • 85 Min

    That's All

    3.3 | 6

    Lars Eidinger, Egon Merten, Eva Meckbach, Sebastian Zimmler, Corinna Harfouch

    Auf Wunsch seiner Mutter Gitte fährt Marko, der seit Jahren in Berlin lebt, zu seinen Eltern aufs Land. Seine Hoffnung auf ein ruhiges Wochenende im Kreis der Familie erfüllt sich nicht. Unerwartet für alle offenbart Gitte, dass es ihr nach langer psychischer Krankheit wieder gut geht. Als einziger entspricht Marko ihrer Bitte, sie von nun an als vollwertiges Mitglied der Familie zu behandeln, und bringt damit nicht nur die vermeintlich gut eingespielte Beziehung seiner Eltern aus dem Gleichgewicht.